Archive for ‘politisches’

20. November 2011

ein link.

wikipedia: glenn beck vs. eiland-hall

lustig.

Advertisements
20. Mai 2011

ein riesen problem.

eines der großen probleme, die sich in diskussionen ergeben, in denen man standpunkte vertritt, von denen man nicht nur voll und ganz überzeugt ist, nein, die die wissenschaft, physikalische gesetze und astronauten, die die erdenkugel aus der stratosphäre aus erblicken, zu einhundert prozent bestätigen, ist, dass man einfach wie ein dummes, rebellisches teenagerarschloch wirkt, wenn man sich auf ein gespräch einlässt. das ist sehr schade.

29. März 2011

ey, sparkasse dinslaken, go fuck yourself!

ich muss mal eben motzen, ranten, abkotzen.

heute kam die post, ein brief der sparkasse. am 31.3.11 wird das herkömmliche TAN-verfahren abgeschaltet, die TAN-liste wird ungültig. ich liebe onlinebanking, mein geld gebe ich eigentlich nur so aus. ‚till they fucked me. die geigen führen jetzt das chip-TAN und sms-TAN verfahren ein, was effektiv bedeutet: pay up, sucker. neun cent pro sms oder 9,95 für dieses chip-lesedings. ich hasse sowas. das system hat immer funktioniert und jetzt muss ich noch nem spackoverein meine handynummer aufschreiben und darf dafür bezahlen. ich informiere mich morgen bei anderen banken, obs das da auch gibt. wenn nicht: girokonto ohne zinsen (!!) gibts auch woanders.

6. März 2011

feminism.

I usually go out of my way to fart loudly around girls I know, because it’s an important part of life that most unenlightened men would rather deny women. I’m a strong believer in equality and feminism.
One time I ripped major ass when I was with a big group of girls and a guy raised his voice and said “dude there are a bunch of girls here” and I looked him in the eye and said “These women are no different from us. They deserve to know the sound and smell of a fully unstifled fart just as much as any man does.”
Then I pointed at my own chest and said “You see this buddy? This is what a feminist looks like.” Then I summoned all my strength and forced out the wettest fart I’ve ever had.

-a wise, wise, anonymous man on the internets

7. Februar 2011

schizophrenia from detroit

(in english for obvious reasons)

the superbowl-ads 2011 were pretty funny and well done, but there’s this one i simply can’t wrap my head around:

chrysler – imported from detroit

this seems to be „the“ spot of 2011. america loved it.

you’ve got to be fucking shitting me!

i can’t believe this: the company (one of them, at least) that ruined detroit in the first place (by not being an innovator, by being conservative in any possible way, ecxept investing money in…well, a river called shits creek?!) now spends millions (4x 3 mill for the airtime, plus a lot more producing the ad and paying that douche eminem) for some sort of image-/propagandapiece on the fucking superbowl?

jesus christ, people! i happen to agree with the message the spot wants to put out, but it is put out by the wrong messenger. its like a tourism spot for crabfishing in louisiana, brought to you by BP.

i do hope that detroit gets up on its feet again, and i sure as hell hope this happens without the big three.

4. Januar 2011

hollywood, jetzt ihr!

gebt dem mann einen job und was warmes zum essen.

24. Juli 2010

loveparade, bild, vernunft.

auf der loveparade sterben fünfzehn menschen. eine stunde später findet man auf bild.de eine abartige klickstrecke mit fotos der leichen, notdürftig abgedeckt mit planen, die arme: sichtbar, dreckig, gebrochen. ob diese bilder morgen in der print-ausgabe zu sehen sind weiß ich nicht. das ist auch nicht wichtig.

diese zeitung ist ein organ der niedertracht. es ist falsch, sie zu lesen. jemand, der zu dieser zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. es wäre verfehlt, zu einem ihrer redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. man muß so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das gesetz gerade noch zuläßt. es sind schlechte menschen, die falsches tun.“

-max goldt

( quelle: der krapfen auf dem sims )

max goldt hat recht.

30. September 2009

nachbeben.

ich bin seit heute offiziell mitglied einer großen deutschen partei. mal sehen was mir das bringt. ich update das mal zwischendurch.

4. April 2009

wegwerfgesellschaft deluxe: weisheit.

ein kleines antiquariat in dinslaken war vor ein paar monaten plötzlich leer. wochen später standen da drin plötzlich sehr dumme dinge, wie tische in schraubenform aus plastik und übergroße swatch-wanduhren.die bücher waren weg. gestern dann das:

alter! wer macht denn sowas? ein conainer voller wissen! ich hab mir einiges mitgenommen. trotzdem bleibt dieses scheiß gefühl: „da liegen irgendwo die sieben e.a. poe erstausgaben aus tschechien, die jahrelang im schaufenster standen…für 180 euro.“

11. März 2009

place your bets…

wir werden es wieder erleben: ein computerspiel, eine band. wir haben die schuldigen doch schon längst in der schublade liegen, griffbereit für den nächsten amoklauf. das der junge einfach ein sozialer misfit war kommt keinem in den sinn. er kann wegen counterstrike höchstens besser zielen. you take the effect and make it the cause.

%d Bloggern gefällt das: