wtf, ken starr?

in der nacht vom 4.11.08 auf den 5.11.08 sind tolle dinge geschehen. in kalifornien sah das aber etwas anders aus. hier (wie auch in einigen anderen bundesstaaten) wurde neben der präsidentschaftswahl auch über die zukunft der lesbischen und schwulen ehen entschieden. und das ging im liberlalen westen anders als zu erwarten aus. „proposition 8“ war erfolgreich.

nun habe ich homophobe nie verstanden, glück soll man finden wo man es finden kann und nicht wo man es finden darf, andere menschen denken anders. vielleicht lässt das folgende video diese menschen nachdenken, ob es überhaupt falsches handeln in sachen liebe geben kann…

(kommentier du nur, benny, kommentier du nur.)

Advertisements

3 Kommentare to “wtf, ken starr?”

  1. HOOOOOOOOOOMOOOOOOOOOO 😛
    ne wie du willst – wenn du bei frauen nicht erfolgreich bist, vllt haste bei kerlen mehr glück. glück soll man finden wo man es finden kann.
    in dem sinne: viel glück, mein kleiner, fetter, schwuler freund 🙂

  2. tja, das war ja absehbar. nur versteht der unfreiwillige skinhead mal wieder alles falsch. das war jetzt kein coming out, sondern nur ein harmloser aufruf zu mehr toleranz und vielleicht zum verbrennen der bibel.

    und deine mama isn homo.

  3. @Benny

    erinnerst mich irgendwie an Rudi Carrel…

    „Alt-Herren-Witz“, nicht lustig, aber genau wissend, was das Publikum erwartet…

    ALTER DU BIST ANFANG ZWANZIG, NICHT ENDE SIEBZIG!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: