Jetzt! Neu! Nagelneu! Twitter! Ghey!

Hey, da ich so nah an der platzenden Web 2.0 Blase stehen möchte, dass ich bunten Schleim ins Gesicht bekomme, wenn es passiert, muss ich jeden Social-Networking-Trend mitmachen, was nichts anderes bedeutet als:

Ich twittere jetzt.

Mein Gott, allein der Name sollte doch die Zielgruppe auf japanische Schulmädchen eingrenzen. Trotzdem ist das Ganze eine ziemlich tolle Idee. Du, als Twitter(er) wirst dazu gezwungen dich kurzzufassen. Du hast 140 Zeichen um deine aktuelle Tätigkeit oder Gefühlslage in Schriftform zu pressen.

Deine Twitter-Buddys können dir „folgen“ und bleiben auf dem Laufenden. Das Ganze klappt auch super per Sms. Mal sehen, wie lange ich das regelmäßig mache…

Twitter, wie ghey. Ich zwitscher euch gleich mal was.

Und: mein iPod touch macht aus Twitter immer Zwitter, was die gheyness noch steigert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: